Das Grundstück mit dem bestehenden Wohnhaus sollte durch den Zubau eines Einfamilienhauses eine sinnvolle Verdichtung erfahren. Der neue Baukörper bildet mit dem Bestand einen L-förmigen Innenhof. Verbunden wurden die zwei Baukörper mittels einer gläsernen Spange. Die Ausführung erfolgte in Massivholzelementen die mit einer Schindelfassade verkleidet wurden. Die Heizung erfolgt mittels Wärmepumpe, eine Photovoltaikanlage mit 16 KW ist auf dem Flachdach situiert.

Eine Besonderheit ist der rechteckige Massivholzpool im Garten.

Ausführende Holzbaufirma: Sohm HolzBautechnik

Fotograf: Dietmar Walser